Filmfestival

Mit unserem Programmpartner KIWILOGE findet auch 2019 wiederum ein wunderbares Filmfestival innerhalb der Afro-Pfingsten statt. Speziell ausgesuchte Studio-Filme mit multikulturellen Bezügen laden ein, Blicke über den Tellerrand zu wagen. 

Alle Filme werden in der Originalfassung mit Untertiteln gezeigt.

Inna de Yard - The Soul of Jamaica

innadeyard660

In einem Haus an den grünen Hängen über Kingston versammeln sich einige der legendärsten Reggae-Stimmen. Sie waren Leader wegweisender Bands wie «The Congos», hatten Nummer-Eins- Hits wie «Everything I Own» und standen zusammen mit Bob Marley, Peter Tosh und Jimmy Cliff auf der Bühne. Heute wollen sie das Genre und ihre weltbekannten Hits neu aufleben lassen und nehmen gemeinsam ein Unplugged-Album auf. Um den Wurzeln des Reggaes treu zu bleiben und aus der Kraft Jamaikas zu schöpfen, verlegen sie ihr Studio in den Garten: Inna de Yard. Ein Film über die Höhen und Tiefen einer Kultur, vor allem aber über Positive Vibes, die nicht nur Jamaika zum Schwingen bringen.

Vorpremiere. Frankreich (2018)
Besetzung: Ken Boothe, Winston McAnuff, Cedric Myton, Judy Mowatt, Marcia Griffiths, uvm.
Mi, 5.6. 20:00 / Fr, 7.6. 14:30 / Sa, 8.6. 17:30 / Mo, 10.6. 14:30

The Harvesters

afro_the_harvesters_660

Südafrika: Die Provinz Freistaat in der Mitte der Republik ist die Hochburg der weissen Afrikaans-Minderheit. Die konservativ-religiös geprägte Region lebt vor allem von der Landwirtschaft – Männlichkeit und Stärke sind die höchsten gesellschaftlichen Werte. Der Jugendliche Janno entspricht diesem Idealbild überhaupt nicht. Er ist zart und zutiefst empfindsam. Als seine Mutter eines Tages den Strassenjungen Pieter zu Hause aufnimmt, ändert sich Jannos Leben grundlegend. Er soll Pieter als Bruder annehmen – doch zwischen beiden Jungs entbrennt ein erbitterter Kampf um Macht, Tradition und elterliche Liebe.

Premiere. Südafrika (2018)
Besetzung: Francisco Javier Ayala, Rafaela Castellanos, Jon Dembiczak, Andy Hankins, Ivan Pavletic, Mark Roeder
Do, 6.6. 14:30 / Sa, 8.6. 20:30 / So, 9.6. 17:30 /Mo, 10.6. 20:30

Amin

Afro_Amin_660

Amin kam vor neun Jahren aus dem Senegal nach Frankreich, um zu arbeiten. Von seiner Frau Aïcha und den drei Kindern getrennt, besteht sein Leben aus harter Arbeit auf Baustellen. Überstunden gehören zum Alltag und ausserhalb des Wohnheims kennt er kaum jemanden. Amin leidet darunter, dass er seine Familie bloss ein- bis zweimal im Jahr kurz sieht. Doch zurück in die Heimat kann er bis auf weiteres nicht, denn seine Angehörigen leben von dem Geld, das er ihnen zusendet. Sein Leben wird weitgehend von dieser Pflicht bestimmt, bis er Gabrielle (Emmanuelle Devos) kennen lernt. Trotz Amins anfänglicher Zurückhaltung beginnen sich die beiden allmählich anzunähern.

Premiere. Frankreich (2016)
Besetzung: Emmanuelle Devos, Fantine Harduin, Loubna Abidar
Do, 6.6. 17:30 / Fr, 7.6. 20:30 / So, 9.6. 20:30 /Mo, 10.6. 17:30

Yao

afro_yao_660

Ein französischer Schauspieler (Omar Sy) mit senegalesischen Wurzeln reist in das Land seiner Vorfahren. Dort begibt er sich auf die Suche nach einem ausgebüchsten Fan, um ihn zurück in sein Dorf zu bringen und entwickelt dabei eine tiefe Verbundenheit zu Land und Einwohnern. 

Vorpremiere. Frankreich (2018)
Besetzung: Omar Sy, Lionel Basse, Fatoumata Diawara
Do, 6.6. 20:30 / Fr, 7.6. 17:30 / Sa, 8.6. 14:30 / So, 9.6. 14:30