Filmfestival

Mit unseren Programmpartnern KIWILOGE und COALMINE führen wir auch 2022 wieder wunderbare Filmtage innerhalb der Afro-Pfingsten durch. Speziell ausgesuchte Studio-Filme mit multikulturellen Bezügen laden ein, Blicke über den Tellerrand zu wagen. 

Folgende Filme werden im Rahmen des Afro-Pfingsten Filmfestival präsentiert: 

 

Rafiki

Ein Film von Wanuri Kahiu, Kenia, 2018
Sprache: Ov/d/f
Altersfreigabe: 14

Sonntag, 5. Juni 2022 14.00 Uhr, Kiwi Loge 1
Sonntag, 5. Juni 2022 17.00 Uhr, Kiwi Loge 1

Kena und Ziki sind zwei Teenager aus dem kenianischen Nairobi und dicke Freundinnen, obwohl ihre Familien politisch entgegengesetzte Ansichten vertreten. Sie halten zusammen, wollen mehr und verlieben sich ineinander, was sie in ihrer konservativen Gesellschaft in Bedrängnis bringt.

Hier geht's zum Trailer!

 

Atlantique

Ein Film von Mati Diop, Senegal, 2019
Sprache: Ov/d/f
Altersfreigabe: 16

Sonntag, 5. Juni 2022 14.15 Uhr, Kiwi Loge 2
Sonntag, 5. Juni 2022 17.15 Uhr, Kiwi Loge 2

In einem Vorort von Dakar beschliessen betrogene Arbeiter einer Baustelle, das Land übers Meer zu verlassen und in eine bessere Zukunft zu reisen. Unter ihnen ist Suleiman, der Geliebte von Ada, die einem anderen versprochen wurde. Wenige Tage nach deren Abreise verwüstet ein Feuer die Hochzeitsfeier der jungen Frau, und ein mysteriöses Fieber befällt die Mädchen in der Nachbarschaft. Ada hat keine Ahnung, dass Suleiman zurückgekehrt ist.

Hier geht's zum Trailer!

 

Supa Modo

Ein Film von Likarion Wainaina, Kenia, 2018
Sprache: Ov/d/f
Altersfreigabe: 6

Sonntag, 5. Juni 2022, 14.30 Uhr, Kiwi Loge 3
Sonntag, 5. Juni 2022, 17:30 Uhr, Kiwi Loge 3

Jo ist neunjährig, liebt Actionhelden und ist unheilbar krank. Da entscheiden sich die Menschen in ihrer Umgebung, ihr in einem Film den Lebenstraum zu erfüllen. Jo wird zum Filmstar und zur Heldin.

Hier geht's zum Trailer!

 

Film & Food Afrika: Stand Up My Beauty

Ein Film von Heidi Specogna, Schweiz, 2022
Sprache: Ov/d/f
Altersfreigabe: 12

Samstag, 4, Juni 2022, 18.00 Uhr, Coalmine

Am 4. Juni 2022 dreht sich in der COALMINE alles um Afrika:Nardos, eine Azmari-Sängerin aus Addis Abeba, hat den Traum, in ihrer Musik aus dem Leben einfacher Leute zu erzählen. Auf ihrer Suche nach Geschichten für ihre Lieder lernt sie Gennet kennen, eine Dichterin, die mit ihren Kindern auf der Strasse lebt. Während Nardos die Lebenswelten der äthiopischen Frauen, ihre Visionen und Kraft ins Zentrum ihrer Kreation rückt, tauchen wir immer tiefer in ein sich rasant änderndes Land ein.

Vor dem Film serviert das Coalmine-Team ein mehrgängiges Menu aus der afrikanischen Küche.

Hier geht's zum Trailer!

 

Samos – The Faces of Our Border

Ein Film von Shams Abou El Enein, Schweiz, 2020

Sprache: Ov/d/
Altersfreigabe: 14

Sonntag, 5. Juni 2022, 17.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Liebestrasse.

 

Samos – The Faces of Our Border gibt uns einen Einblick in die europäische Flüchtlingspolitik, die zur Migrationskrise vor den Toren Europas geführt hat. Mittels Interviews erhalten wir einen Einblick in das unmenschliche Flüchtlingslager Samos in Griechenland. Errichtet wurde es für 600 Personen, mittlerweile leben aber mehr als 6000 Menschen unter prekären Bedingungen im Lager.


Vor Beginn der Vorführung wird der Filmemacher Shams Abou El Enein interviewt. Im Anschluss an die Vorführung findet eine spannende Podiumsdiskussion zum Thema «Auf der Flucht» mit Betroffenen, Fachpersonen und dem Filmemacher Shams Abou El Enein statt.

Die Vorführung ist kostenlos. Es wird eine Kollekte geben.

Hier geht's zum Trailer!

 

Alle Filme werden in der Originalfassung mit Untertiteln gezeigt.

Mehr Infos werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.